FKT in BOCHUM : SABINE HEY 31.10 -16.11.14


TRANSFER SZTUKI IN POLEN im OKTOBER

TRANSFER SZTUKI

Róza Kordos, Albert Oszek, Dorothee Schäfer,
Uwe Siemens, Jerzy Truszkowski, Kristine Tusiashvili,
Graeme Vaughan, Dobrochna Wojda

Eröffnung: 30.10 um 18 Uhr

Dauer der Ausstellung:
30.10 - 20.12.2014

Galerie Szyb Wilson
Ul. Oswobodzenia 1, 40-403 Kattowitz

Ein internationales Austausch- und Kooperationsprojekt auf gemeinsame Initiative der
Stiftung Galerie Hyperion /Kattowitz, Freies Kunst Territorium /Bochum, der Galerie Ars Nova in Łódź
sowie der polnischen Künstler*innenberufsverbände in Warschau und Kattowitz.


In der Rottstr.5 Kunsthallen :Werkstattausstellung – Dorothee Schäfer Vernissage: Di. 6.5. 20 Uhr


Werkstattausstellung – Dorothee Schäfer

Vernissage: Di. 6.5. 20 Uhr
Dauer der Ausstellung: 7.5-13.5.
Finissage: Dienstag 13.5 um 20 Uhr

Öffnungszeiten:
Do/Fr 18-20 Uhr
Sa 12-14 Uhr u.n.V.0172.2718229

FKT IN BERLIN Atelierhof Kreuzberg e.V am 25.04.2014

Dorfmaler


25.April- 09 Mai 2014
Atelierhof Kreuzberg

Das Freie Kunst Territorium, FKT aus Bochum und der Atelierhof Kreuzberg in Berlin tauschen sich aus. Die Ausstellung des FKT in Berlin beginnt das Jahr 2014, das für das FKT im Zeichen des Austausches steht. Neben den Ausstellungen aus Polen und den Niederlanden, sind die Künstlerinnen und Künstler des FKT in verschiedenen Konstellationen in Nachbarländern und Nachbarstädten zu Gast.

Dorfmaler“ in Berlin vom 25.04.- 9.05.2014
Eröffnung am 25.04.2014 um 19.00Uhr

Der Gegenbesuch der Berliner Künstler erfolgt im September 2014

Die FKT Künstler :
Gabi Moll, Uwe Siemens und Krzysztof Gruse





ZUSATZTERMIN !!!! FREITAG 21.02 14 um 20 Uhr ZEITMAULtheater präsentiert im FKT : ZUM LETZTEN FEST DER WORTE

    








ZEITMAULtheater präsentiert : ZUM LETZTEN FEST DER WORTE


Drei Frauen, denen ihre jeweilige Zeit zu eng geworden ist, drei Frauen aus drei Jahrhunderten – 19 Jhd., Gegenwart, Zukunft – begeben sich wortgewandt, witzig, boshaft, weltdeutend und selbstverständlich erotisch auf eine Reise zum Fremden, das ihre jeweilige Wirklichkeit verändern soll. Denn was es auch immer sei – ob fremde Hände oder fremdes Weltsehen – nur das Fremde vermag die bestehende Wirklichkeit zu verändern.

Ein Stück über die sich im Lauf der Jahrhunderte ändernde Bedeutung der einen Sprachform – der Worte; und über das sich ändernde Bild der Frau.

Schauspiel : Denise Rech , Marylin Pardo, Maria Wolf

Text/Regie : Witek Danielczok
Im FKT ( Bochum, Bessemerstr.30 http://fktbo.blogspot.de/ )

Karten : 12/8€ erm.
Unter : www.zeitmaul.de
Oder : 015734744413


 LETZTER TERMIN IM FKT 
 AM  FR: 21.02.2014 um  20Uhr

Uraufführung : 28.11.13

Weitere Termine : 30.11 und 06.12. j
Jeweils 20 Uhr